Massage/Körpertherapie

Mobilisation der Wirbelsäule nach Dorn Therapie und anderen Methoden

Die Dornmethode ist eine sanfte  manuelle Wirbelsäulen- und Gelenksbehandlung. Zueinander frei bewegliche Wirbel und Gelenke sind eine Grundvoraussetzung für eine volle Funktionsfähigkeit der Spinalnerven und eine beschwerdefreie Bewegungsfreiheit. Blockaden der Wirbelsäule werden innerhalb Ihrer physiologischen Bewegungsausmass behandelt. Durch eine leichte aktive Gelenksbewegung werden die Wirbelverschiebungen, Beckenschiefstand und Gelenkverschiebungen mit gezielten Griffen wieder repositioniert. Mit dieser Methode können verschiedene Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und Symptomausstrahlungen in die Beine, Arme und Kopf behandelt werden. Zudem können Schmerzen in einzelnen blockierten Gelenken und deren Umgebung ohne eine Manipulation gegen den Körper therapiert werden.

Anwendungen für die Dorn Threapie

Rückenschmerzen/Nackenproblemen
Kopfschmerzen bei verspannter Rücken- und Nackenmuskulatur
Muskuläre Spannungen, Schmerzen
Wirbelfehlstellungen
Bei Beckenschiefstand
Ischiasbeschwerden
Über- oder Fehlbelastungen 
Skoliose (Deformierung der Wirbelsäule) 
Migräne